Ihre Vorteile in der Abrechnung

Elektroheizung wird sehr einfach abgerechnet

Bei einem Neubau bekommen Sie in der Regel einen Zähler für Tagstrom und einen für Nachtstrom (Niedertarif). Dies bedeutet allerdings nicht, dass Sie nur nachts den günstigen Strom bekommen: Viele Energieversorgungsunternehmen (EVUs) geben auch tagsüber teils sehr großzügige Freigaben, bei einigen sind es zwei, bei anderen vier oder sechs Stunden. Die Steuerung der Heizung sorgt dafür, dass Sie dann in diesen Freigabezeiten den Heizstrom zum Niedertarif beziehen.

Bei Zusatzheizungen (Deckenheizungen, oberflächennahen Direktheizungen) gibt es unterschiedliche Regelungen. Fragen Sie einfach Ihr EVU, dort hilft man Ihnen gerne weiter.

Jedenfalls benötigen Sie keine weiteren Zähler. Strom benötigen Sie sowieso. Die Kosten für andere Systeme können Sie sich sparen. Dies ist auch insbesondere in vermieteten Objekten von echtem Vorteil und spart auch hier langfristige Kosten.

 
 
|